FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

1997: BlutsbrüderIst Schimanski Teil der ARD-Tatort-Reihe oder eine eigenständige Krimireihe?
Von 1981 bis 1991 wurden die Duisburger Krimis mit Horst Schimanski und Christian Thanner im Rahmen des Tatorts ausgestrahlt. In der damals letzten Folge („Der Fall Schimanski“) quittierte Hauptkommissar Schimanski seinen Dienst und wanderte nach Belgien aus. 1997 wurde Schimanski – außerhalb der Tatort-Reihe – wieder aktiv. Als Polizist im Ruhestand wurde er in schwierigen Fällen von der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft beziehungsweise von Hänschen, der 1999 zurück ins Polizeipräsidium Duisburg kommt, zur Hilfe gerufen. 2007 zog Schimanski wieder nach Duisburg, wo er bis 2013 in weitere Fälle verwickelt war.

Wann wurde Horst Schimanski geboren?
Schimanski wurde am 9. Oktober 1938 in Stettin geboren. Dies gab er gegenüber einem Dorfpolizisten in der Folge „Bis zum Hals im Dreck“ (1991) an. In manchen Filmen wird Schimanski ein paar Jahre jünger gemacht. Als Schimanski im Kinofilm „Zabou“ (1987) bewusstlos im Krankenhaus lag, erklärte eine Stimme aus dem „Off“, Geburtsdatum sei der 2. November 1943 und Geburtsort sei Breslau. In „Muttertag“ (1998) sagte Schimanski einem Polizisten in Ex-Jugoslawien, dass er am 23. Juli 1948 geboren sei. Das richtige Alter wird erst wieder in der Folge „Geschwister“ (1998) genannt. Hier rief Schimanski, dass er „genau 60“ Jahre alt sei. Er korrigierte dabei eine über Polizeifunk ausgegebene Fahndung nach ihm, bei der nach einem 45- bis 50-jährigen Mann gesucht wird. 

Lebt Horst Schimanski noch?
Das werden wir nie erfahren. 2013 hat er sich mit dem Satz „Ich liebe dich“ sehr lebendig von den Fernsehzuschauern verabschiedet. Im Fernsehen werden wir ihn jedenfalls nicht mehr sehen können, nachdem der 2016 verstorbene Schauspieler Götz George bereits 2014 seinen Abschied von der Rolle des Schimanski erklärt hatte.

Kann mir die Schimanski-Homepage Infos über Götz George beschaffen?
Sorry, nein. Der Schauspieler George ist überhaupt nicht Thema dieser Homepage. Hier dreht sich alles um den Duisburger Ex-Polizisten Horst Schimanski.

Wo ist die Original-Schimanski-Jacke zu sehen?
Schimanski-Jacken sind dauerhaft im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg und im Ruhrmuseum Essen ausgestellt. Die eine Original-Jacke gibt es nicht, weil in den Dreharbeiten unzählige Exemplare in verschiedenen Farbschattierungen (meist hellbeige) verschlissen wurden. In „Die Schwadron“ und „Loverboy“ hat Schimanski sogar mehrere dieser Jacken zur Auswahl.

Wo kann ich eine Schimanski-Jacke kaufen?
Bei der Schimanski-Jacke handelt es sich um eine „M-65“-Feldjacke der Firmen Alpha Industries oder Brandit. Für Schimanski wird die Jacke „demilitarisiert“, das heißt die für militärische Rangabzeichen vorgesehenen Schulterklappen sind abgetrennt. Die „M-65“ wurde 1965 bei den US-Streitkräften eingeführt. Die „M-65“-Jacke ist in Geschäften oder Webshops erhältlich, die mit Outdoor- oder Militärkleidung handeln.

Zahn um ZahnGibt es Schimanski auch auf Video?
Die beiden Kinofilme „Zahn und Zahn“ und „Zabou“ waren auch als Video erschienen. Außerdem gab es Videos der Tatort-Folgen „Blutspur“, „Schimanskis Waffe“, „Unter Brüdern“ und „Der Fall Schimanski“ sowie sechs Schimanski-Filme, von denen je zwei auf einem Video erschienen waren: „Muttertag/Blutsbrüder“, „Hart am Limit/Rattennest“ und „Geschwister/Sehnsucht“.

Gibt es Schimanski auch auf DVD?
KomplettboxGemeinsam von WAZ und WDR wurde 2006 der Dominik-Graf-Tatort „Schwarzes Wochenende“ als DVD verlegt. 2009 produzierte der WDR eine Schimanski-Box mit den vier Tatort-Fällen „Das Mädchen auf der Treppe“, „Kuscheltiere“, „Moltke“ und „Der Fall Schimanski“; diese Filme sind teilweise auch einzeln erhältlich. 2010 folgte die Schimanski-Box Vol. 2 mit den Folgen „Zweierlei Blut“, „Spielverderber“ und „Gebrochene Blüten“. Die Folgen „Grenzgänger“ und „Unter Brüdern“ brachte der WDR als Einzel-DVD auf den Markt. „Der Pott“ findet sich in der anlässlich des 40. Jubiläums herausgebenen Box „Tatort – Die 1980er Jahre“. „Duisburg-Ruhrort“ war als Zeitschriften-Beilage erschienen. Selbstverständlich gibt es auch die Kinofilme „Zahn und Zahn“ und „Zabou“ auf DVD.
2011/12 kamen die „Tatort Schimanski Komplettbox Teil 1“ und „Teil 2“ auf den Markt, die mit Ausnahme der beiden Kinofilme sämtliche Folgen von 1981 bis 1991 enthalten.
Die Box „Götz George ist Schimanski“ – ein Schuber mit vier DVDs – umfasst die folgende Schimanski-Folgen: „Blutsbrüder“, „Hart am Limit“, „Muttertag“ und „Rattennest“. In „Götz George ist Schimanski Vol. 2“ sind ebenfalls vier Filme zu finden: „Geschwister“, „Schimanski muss leiden“, „Sehnsucht“ und „Tödliche Liebe“.

DVD2008 erschien eine umfassende DVD-Box „Schimanski“ mit den ersten 14 Folgen von „Die Schwadron“ bis „Tod in der Siedlung“, 2011 erschien eine aktualisierte Gesamtedition „Schimanski“, die inklusive „Schuld und Sühne“ 16 Filme enthält. „Schicht im Schacht“ ist auch als einzelne DVD erschienen, während die ersten 15 Folgen in drei DVD-Schuber verteilt waren.
2016, nach dem Tod von Götz George, kamen zwei neue DVD-Boxen auf den Markt. „Schimanski – Die Gesamtkollektion“ umfasst alle 17 Schimanski-Folgen bis „Loverboy“. Und die Ermittlerbox „Tatort – Schimanski“ enthält 27 Schimanski/Thanner-Tatort-Filme, nur die beiden Tatort-Folgen „Zahn um Zahn“ sowie „Zabou“, die zuerst im Kino zu sehen waren, fehlen.

Kann ich über die Horst-Schimanski-Homepage Kopien der im Fernsehen ausgestrahlten Schimanski-Folgen bekommen?
Leider nein.

Wann werden Schimanski-Tatort-Folgen im Fernsehen wiederholt?
Die Wiederholungstermine werden auf tatort-fundus.de angekündigt.

Welche Bücher über Schimanski gibt es?
Horst SchimanskiEs gibt drei Taschenbücher, die auf den Folgen „Spielverderber“ (George/Huby: Schimanski, München: Heyne 1986), „Zabou“ (Gies: Zabou, München: Heyne 1987) und „Gebrochene Blüten“ (Gies: Gebrochene Blüten, München: Heyne 1988) basieren. „Zabou“ wurde später noch mal in einer nicht im Buchhandel erhältlichen Tatort-Sammelserie des Weltbild-Verlags herausgegeben, in der auch „Einzelhaft“ erschien (Göhre: Einzelhaft, Augsburg: Weltbild 2000). Neuer ist der Roman „Molke“ nach dem Grimme-prämierten Film (Schüller: Moltke, Düsseldorf: Emons 2010). Es gibt außerdem einen Comic der Folge „Zweierlei Blut“ (Huby/Breinersdorfer/Frei: Zweierlei Blut, Stuttgart: Ehapa 1992).Gies: Zabou
Kurze Zusammenfassungen der Tatort-Filme finden sich in dem Band „Horst Schimanski“, dem „großen Buch für Fans“ (Goyke/Schmidt: Horst Schimanski – „Tatort“ mit Götz George, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 1997). Bereits älter ist ein Bastei-Lübbe-Heft, das 1988 entstand (Becker/Jaeger: Das große Schimanski-Buch, Bergisch Gladbach: Bastei-Lübbe 1988). Auch eine Dissertation hat sich mit Schimanski beschäftigt (Villwock: Schimanski – in der Fernsehserie, im Kinofilm, im Roman, Bardowick 1991). Und der Psychotherapeut Günter Franzen beschwor 1992 die Rückkehr seines Helden (Franzen: Komm zurück, Schimmi! Hamburg: Rasch und Röhring 1992).
Tatort Eine zentrale Rolle spielt Schimanski auch in den Büchern zur Reihe Tatort. Zum 30. Jubiläum erschien ein von Eike Wenzel herausgebenes Tatort-Taschenbuch mit 35 Analysen und Essays, in denen unter anderem der Regisseur Hajo Gies zu Worte kommt (Ermittlungen in Sachen Tatort – Recherchen und Verhöre, Protokolle und Beweisfotos, Berlin: Bertz 2000). Ein umfassendes Kompendium ist das große Tatort-Buch, das anlässlich der 500. Tatort-Folge in einer neuen Auflage erschien (Wacker/Oetjen: Tatort – Das große Buch für Fans, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002). „999 mal Krimi, Kult und Kurioses“ verspricht das von tatort-fundus.de-Macher François Werner zusammengestellte Buch, das spannende Fakten zur Sonntagabend-Reihe enthält (Werner: Tatort – Das Buch, Kempen: Moses 2013).
Zum 65. Geburtstag (Blum: Götz George – Beruf: Schauspieler, Berlin: Henschel 2003) von Götz George ist genauso wie zu seinem 70. (Körner: Götz George – Mit dem Leben gespielt, Frankfurt: Scherz 2008) eine Biografie erschienen.
In der „Outdoor“-Reihe gibt es einen schmalen Reiseführer zu Schimanski-Drehorten, der jedoch an vielen Stellen fehlerhaft, umpraktikabel und wegen fehlender Szenenfotos unanschaulich ist (Kohn: Mit Schimanski durchs Revier, Welver: Conrad Stein 2013).

Best of SchimanskiWelche Musik wurde in welcher Folge gespielt? Gibt es eine Möglichkeit, an die Filmmusik der Schimanski-Filme zu kommen?
Eine Aufstellung, welche Musik in welcher Folge vorkam, findet sich auf tatort-fundus.de. „Best of Schimanski“ hieß eine CD mit 16 Titeln – von Tangerine Dream über Klaus Lage bis Chris Rea, die längst nur noch als Rarität erhältlich ist. Sechs Schimanski-Titel sind auch auf der CD „Tatort – Die Beste Musik aus 500 Folgen“ enthalten.
Zum 40. Jubiläum des Tatorts erschienen diverse CDs: Die „Tatort 1980er Musik Edition“, auf der unter anderem 15 Tatort-Schimanski-Stücke plus ein Song aus dem Film „Blutsbrüder“ zu finden sind. Auf „Tatort 1990er Musik Edition“ sind das Thema von „Blutsbrüder“ sowie Bonnie Tyler aus „Der Fall Schimanski“ zu hören. Und auf „Tatort Pop & Rock Musik Edition“ befinden sich vier Stücke.
Klaus Lages Schimanski-Hymne „Faust auf Faust“ ist unter anderem auf „Beste Lage“ zu finden.


[ Homepage ]